Bereits ist das Jugilager wieder vorbei…
Am Sonntag 17. Oktober versammelten sich 24 Kinder der Jugi Sennwald bei der Post und warteten voller Vorfreude auf den Bus. Dieser wird sie ins Jugilager nach Davos fahren. Ein kurzer Abschied von den Eltern und los gings. Auf dem Weg nach Davos besuchten wir die Kletterhalle in Chur. Der Eine oder Andere brauchte etwas Überwindung um so hoch zu klettern. Nach der Ankunft in Davos wurden die Zimmer bezogen und der erste Abend bei gemütlichen Spielen verbracht. Die Nachtruhe gestaltete sich etwas schwierig, da am ersten Abend im Zimmer immer einiges bequatscht werden musste. J Von Abend zu Abend wurde es besser, da die Müdigkeit schlussendlich siegte. Am Montag waren wir tagsüber in der Turnhalle. Mit diversen Spielen und einer „Schlag den Leiter“ Challenge gab es viel zu lachen. Am Abend gaben die Leiter bei den letzten Challenges nochmals alles. Die Kids holten sich jedoch den wohlverdienten Sieg. Am Dienstag war der Tagesausflug auf dem Programm. Dieser führte uns nach Klosters ins Madrisaland. Zuerst genossen wir eine Wanderrunde und verpflegten uns aus dem Rucksack. Danach verweilten sich die Kinder im Madrisaland. Das Wetter war perfekt, etwas kühl aber wunderschön sonnig. Leider erwartete die Kids bei der Rückkehr eine schlechte Nachricht. Der Eishockeymatch mit dem HCD, den wir am Abend besuchen wollten, wurde kurzfristig abgesagt. Die Stimmung wurde jedoch mit einem Lottomatch wieder aufgeheitert. Am Mittwoch besuchten wir den Seilpark. Auch hier galt es, die Höhenangst zu überwinden und den Parcour zu meistern. Die Kinder hatten sichtlich ihren Spass daran. Am Abend stand eine Schnitzeljagd auf dem Programm. Durch verschiedene Hinweise im Freien musste ein Passwort für einen Laptopzugang gefunden werden, das leider verloren ging. Gott sei Dank waren alle erfolgreich und die Arbeit am Laptop konnte wieder aufgenommen werden. J Am Donnerstag waren wir wieder im der Turnhalle. Es galt verschiedene Geschicklichkeitsspiele zu meistern. Speerwerfen mit Zündhölzern oder Zielwerfen am Reck im freien Kniehang, die Aufgaben waren sehr abwechslungsreich. Am Abend wurde als Ersatz für den gestrichenen Match kurzfristig eine Bowlingrunde organisiert. So konnten die Kinder doch noch einen Abend in den Ausgang. J Am Freitagmorgen war ein Hallenbadbesuch auf dem Programm bevor es dann wieder ans Packen und auf die Heimreise ging. Glücklich, aber müde erreichten die Kinder Sennwald und wurden von den Eltern freudig empfangen.
Es war ein super cooles Lager.
Herzlichen Dank an alle Leiter, die Küchencrew und die Sponsoren.

Hier geht’s zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*