RMFM in Rebstein

Am Freitag, 6. Mai 2022 fiel der Startschuss der Wettkampfsaison für die Fit&Fun-Gruppe des STV Sennwald. An der Rheintaler Meisterschaft Frauen/Männer (RMFM) in Rebstein erhielt man die erste Standortbestimmung. Etwa 300 Turnerinnen und Turner massen sich in sechs verschiedenen Disziplinen, die sich unter anderem «Fussball-Stafettenstab», «Brett-Ball» oder «Street-Racket» nennen. Jede Aufgabe dauert zwei Minuten und jeweils zwei Übungen zusammen werden zu einem Wettkampfteil zusammengerechnet. Am Abend der RMFM merkte man, dass nach drei Jahren Zwangspause für Teilnehmer, Kampfrichter und Organisatoren die Harmonie da und dort erst wieder gefunden werden muss. Und trotzdem hat die Fit&Fun-Gruppe aus Sennwald tolle Leistungen erbracht. Bei der Disziplin «Moosgummi-Gymnastikstab» konnte die Maximalnote von 10.00 notiert werden. Zusammen mit der Note von 8.52 im «Street Racket» durften die Sennwalder als Sieger des dritten Wettkampfteils gefeiert werden. Die sehr gute Schlussnote von 27.21 aus allen drei Wettkampfteilen bedeutete den 6. Schlussrang von total 14 startenden Vereinen.

Sport Fit-Tag in Kirchberg

Bereits am Samstag, 21. Mai 2022 stand ein Höhepunkt aller St. Galler Fit&Fun-Gruppen auf dem Programm. Der begehrte Sport Fit-Tag wurde in Kirchberg (SG) ausgetragen. Nebst den sechs Fit&Fun-Disziplinen kann man sich beim Zielkugelstossen, Schleuderball, Teamwettkampf, Mini-Gigathlon und 3-Spiel messen. Auch die Sennwalder Turnerinnen und Turner waren den ganzen Tag im Einsatz und gaben bei herrlichem Wetter und guter Stimmung ihr Bestes. Bereits nach den ersten zwei Fit&Fun-Aufgaben wusste man, dass es in der Rangliste bis weit nach vorne reichen würde. Beim «Brett-Ball» erreichte das Team die Maximalnote 10.00 sowie im «Fussball-Stafettenstab» die hervorragende Note von 9.98. Schlussendlich bedeutete dies die Endnote von 9.99 im ersten Wettkampfteil und somit den viel umjubelten Sieg!

Beim Zielkugelstossen hat jeder Teilnehmer drei Versuche, die Kugel möglichst nahe an die vorgegebene Weite zu stossen. Der Durchschnitt aller Turnerinnen und Turner ist dann für die Wertung massgebend. Carla Signer hat hier Massarbeit geleistet und die Kugel gleich zweimal auf den Zentimeter genau gestossen. Chapeau!

Noch vor dem Mittagessen stand der Mini-Gigathlon auf dem Programm. Ein Team – bestehend aus Jogger, Hindernisläufer, Biker und Sackhüpfer 😉- kämpft um die schnellste Zeit. Die 25 teilnehmenden Teams wurden in zwei Blöcke aufgeteilt, wobei die beiden Sennwalder Teams beide im ersten Block starteten. STV Sennwald 1 war nicht zu bremsen und überquerte als erste die Ziellinie. Hier zu erwähnen ist der Biker Thomas Berger, der die Tagesbestzeit mit fast einer Minute Vorsprung herausfuhr. Nur ein Verein aus dem zweiten Block war schneller als die Sennwalder und absolvierte die Strecke um knappe 8 Sekunden schneller. STV Sennwald 2 schaffte es als 21. Team ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch diesen beiden Teams, welche die schweisstreibende Zusatzaufgabe im Mini-Gigathlon mit Bravour meisterten.

Nach der Mittagspause standen noch vier Fit&Fun-Disziplinen auf dem Programm. Die Sennwalder Truppe zeigte solide Leistungen und konnte sich jeweils in der vorderen Hälfte der Rangliste einreihen. Beim 8er-Ball hatte man insofern Pech, als dass die beiden Bälle in der Luft zusammenprallten und weit über das Spielfeld flogen. Dieser Treffer kommt fast einem Lotto-Sechser gleich und sollte eigentlich belohnt anstatt bestraft werden. 😊

Am Abend bei einem feinen Nachtessen und Tanzmusik feierten die Sennwalder ihre super Leistungen auf den Festbänken, bei einer Polonaise oder beim Schunkeln. Einfach schön, wieder Turnfestluft einzusaugen! Hoch die Hände!

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Kampfrichter Susanne Heeb, Rebekka Kind und Karin Göldi für ihren Einsatz.

Ranglisten:

Hier geht’s zur Rangliste RMFM: Rangliste RMFM
Hier geht’s zur Rangliste Sport-Fit-Tag: Rangliste Sport-Fit-Tag
Hier geht’s zu de Bildern: Bilder RMFM & Sport-Fit-Tag

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*